Multiprozessstrategie

 

Die Realisierung mehrerer Laserprozesse mit nur einem Setup ermöglicht vollkommen neue Bearbeitungsmöglichkeiten. Mit der PMLT Multiprozessstrategie können mit ultraschnellen Laserprozessen unterschiedliche Metalle verbunden, getrennt, markiert, gereinigt und abgetragen werden.

 

 

Im Video wird eine exemplarische Anwendung gezeigt, bei der auf ein Basisblech ein weiteres Blech mit höherer Zugfestigkeit aufgeschweißt wird. In die ringförmigen Schweißnähte werden Nietbohrungen geschnitten. Anschließend werden feine Strukturen ausschließlich in das obere Material geschnitten. Die auf Zugkräfte optimierte Geometrie verstärkt die Krafteinleitungsstelle direkt an der Bohrung und die Verbindung zwischen den Bohrungen.   

 

Durch die Kombination der unterschliedlichen Laserprozesse in einem Setup können Schichtverbunde mit freier Formgestaltung erzeugt werden. Große Vorteile gegenüber 3D-Druckverfahren liegen in den kostengünstigen Materialien (handelsübliche Bleche), deren Eigenschaften erhalten bleiben, und den bedeutend kürzeren Prozesszeiten. 

 

Gegenüber einer herkömmlichen Bearbeitung der einzelnen Prozessschritte an mehreren Stationen oder in mehreren Maschinen liegt der Vorteil in den geringeren Anschaffungskosten (nur ein Setup) und der präzisen Bearbeitung ohne erneute Positionierung (in einer Aufspannung).

 

 

Selbstverständlich können auch zwei gleiche Materialien verbunden werden. Alternativ können auch mehrere Laserprozesse, wie z.B. eine Tiefengravur, ein Abtrag, ein Schneidprozess, ein Markierprozess, ein Reinigungsprozess, eine Strukturierung oder eine Perforation auf nur einem Blech oder einem Bauteil kombiniert werden. 

 

Wie kann die Kombination aus mehreren Laserprozessen bei Ihren Produkten zu Innovationen führen? Kontaktieren Sie uns gerne für ein detailliertes Beratungsgespräch.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PMLT GmbH